PA / BeschallungMixer Analog

Dynacord CMS 600-3

Artikel-Nr.: 107573
Lager: Lager wird für Sie schnellstmöglich bestellt!
CHF 1'245.00

Beschreibung

Aufgrund seiner reichhaltigen Ausstattung und flexibler Einsatzmöglichkeiten ist der CMS 600-3 Mixer die ideale Wahl für alle professionellen Applikationen, in denen zwar nur wenige Kanäle, dafür aber hohe Audio-Qualität gefordert ist. Das geringe Gewicht und die kompakten Abmessungen erlauben zudem den problemlosen Transport. Seine Kompaktheit und Flexibilität machen den CMS 600-3 aber auch für Festinstallationen sehr interessant.
Performance ohne Kompromisse:
8 Eingangskanäle für 10 bzw. 12 Signale (4 Mic/Line, 2 Mic/Stereo-USB, 2 Stereo-Line)
Zwei editierbare digitale Effekt-Geräte mit je 100 Presets und je 20 User-Memories
Professionelles 4x4 24bit/48kHz USB Interface, Recording Software und MIDI-Interface
Stereo-Summen-Equalizer
Verwendung erstklassiger Komponenten (z.B. ALPS Fader und Potentiometer)
Großes, kontraststarkes OLED-Display
Nur 5.8kg Transportgewicht

Die Besonderheit der Mixer-Sektion ist die 4+4 Konfiguration der Kanäle. Zu den klassischen sechs Mono- + zwei Stereo-Analogeingängen verfügt der CMS noch über zwei Stereo Digitaleingänge via USB. Diese Eingänge werden -falls belegt- automatisch auf die Kanäle 5-6 und 7-8 geroutet. Somit stehen neben 4 Mic/Line Eingängen noch vier vollständig ausgestattete Stereokanäle zur Verfügung, mit Stereo-PFL, was besonders DJs freuen wird.
8 Kanalzüge für bis zu 12 Signale: 4 Mic/Line Eingänge, 2 Mic/Stereo-USB Kanäle (Super-Channels) 2 Stereo-Line Kanäle
Die 6 Mikrofoneingänge verfügen über einen Gain-Regler und schaltbare Phantomspeisung, die beiden Line-Eingänge besitzen einen Trim-Regler. Die Mic/Line Eingänge 1-4 haben zusätzlich einen schaltbaren LowCut Filter der bei 80 Hz einsetzt. Alle 8 Kanäle haben eine 3-Band Klangregelung. Als Send-Regler stehen pro Kanal FX (Post-Fader); Aux (global umschaltbar zwischen Pre- und Post-Fader) und Monitor (Pre-Fader) zur Verfügung. Pro Kanal gibt es einen Balance/Panorama Regler einen Mute- und PFL Schalter und einen Volume-Fader mit Peak und Signalanzeige.

Neben den Master-Fadern L/R gibt es FX1-, FX2-Return, sowie Aux- und Monitor Send auf Fadern, einen 9-bandigen Master-EQ und das Digital-Effektgerät mit 200 Presets und 40 User Memories. Es können zwei unterschiedliche Effekte (FX1 und FX2) gleichzeitig betrieben und mit Hilfe des OLED -Displays editiert werden.

Die USB 2.0-Schnittstelle dient als digitale Audio-Schnittstelle des CMS3 zu einem PC oder Mac. Es können in jede Richtung vier Kanäle gleichzeitig übertragen werden. Damit kann diese Schnittstelle sowohl zum Einspielen von Audiosignalen (z.B. Playback, Pausenmusik), als auch für Live- und Studio-Recording-Applikationen verwendet werden. Die Konfiguration erfolgt in einem eigenen Menüpunkt über das Display. Zur Verwendung des CMS3 für Aufnahmen/Playback mit einem PC/Mac befindet sich eine kostenlose Cubase LE-Lizenz im Lieferumfang.
PC-MIDI-Interface Der CMS3 stellt zudem ein vollwertiges PC-MIDI-Interface zur Verfügung. Über den MIDI-Eingang können zusätzlich auch die beiden internen Effektteile von einem Masterkeyboard oder MIDI-Fußschalter umgeschaltet werden.

Der CMS3 hat zwei komplett unabhängig voneinander arbeitende, integrierte Stereo-Multi-Effektteile mit je 100 in den wesentlichen Parametern editierbaren, live-optimierten Effekt-Programmen. 24Bit AD/DA-Wandler und 48Bit Double-Precision Processing gewährleisten höchste Studio-Qualität auf dem neuesten Stand der Technik. Auf den jeweils 100 Programmplätzen stehen High-Quality Reverbs, Halls und Plates zur Verfügung, die sowohl live auf der Bühne als auch im Studio und Homerecording professionelle Ergebnisse bringen.
Weitere Presets bieten Echo/Reverb, Chorus/Echo, Mischprogramme, unterschiedliche Delays, Flanger, Chorus und Doubling, sowie spezielle Reverb und Delay-Programme an. Ist ein Delay-Effekt aktiv, kann die Delay-Zeit durch Betätigung der TAP-Taste dem Takt der Musik angepasst werden. Editierte Effektprogramme können auf jeweils 20 User-Plätzen abgelegt, benannt und danach wie Presets aufgerufen werden. Das große, sehr kontrastreiche OLED-Display ist auch aus weiten Betrachtungswinkeln und selbst in sehr heller Umgebung immer problemlos abzulesen. Die Bedienung des Effektteils und der Processing-Menüs erfolgt intuitiv über Soft-Keys und mit Dreh-Encoder.

Für den CMS600-3 gibt es ein 19"-Rackmontagesatz (DC-RMK-CMS600-3) sowie ein parktische Tragetasche (DC-BAG-600CMS).