PedaleDelay / Echo

BOSS DD-3T Digital Delay

Artikel-Nr.: 111234
Lager: Lager
CHF 142.00

Beschreibung

Das legendäre BOSS DD-3 Digital Delay ist mit seinem großartigen Sound und seiner einfachen Bedienung seit 1986 fester Bestandteil unzähliger Pedalboards. Das DD-3T führt den Bodentreter-Klassiker in die Moderne und kombiniert die originale Klangqualität und Bedienbarkeit mit einer deutlich erweiterten Funktionalität. Ab sofort kannst du das Delay-Tempo sowohl über den integrierten Pedaltaster als auch über einen externen Fußtaster eintappen und dabei aus drei Notenunterteilungen wählen. Zudem sitzt der Direktausgang nun direkt neben dem Hauptausgang und ermöglicht mehr Verkabelungskomfort für Wet/Dry-Setups.

Durch und durch ein Klassiker

Das DD-3 wird seit mehr als drei Jahrzehnten durchgängig produziert und fungiert für zahllose Musiker als das ultimative Bodentreter-Delay. Auf Basis des DD-2 - dem weltweit ersten digitalen Delay-Pedal aus dem Jahr 1983 - wird das DD-3 insbesondere für seinen warmen, runden Delay-Sound und die einfache Bedienung geschätzt, dank derer sich Sounds im Handumdrehen erstellen lassen. Das DD-3T verfügt über dasselbe Schaltungsdesign und eine identische Regler- und Schalterbelegung wie das DD-3 und reproduziert den klassischen Vibe des Originals bis ins letzte Detail.

Integriertes Tap-Tempo

Zu den wesentlichen Erweiterungen des DD-3T gehört die Tap-Tempo-Funktion, mit der sich rhythmische Delay-Effekte erstellen lassen, die den Grundstein zahlreicher Gitarrenstile bilden. Indem du im Delay-Modus den Pedaltaster für zwei Sekunden gedrückt hältst, wechselst du zwischen Bypass und Tap-Steuerung. Um jederzeit auf die Tap-Eingabe zugreifen zu können, brauchst du lediglich einen externen Fußtaster anzuschließen. Sobald das DD-3T eine Tap-Eingabe registriert, stehen dir Delay-Zeiten bis zu 800 ms zur Verfügung. Über den Mode-Regler kannst du darüber hinaus die weitere Notenunterteilung vornehmen (Viertel-Triolen, punktierte Achtel oder Viertel).

Direktausgang für Wet/Dry-Setups

Wie das DD-3 verfügt auch das DD-3T über einen Direktausgang, der sich nun direkt neben dem Hauptausgang befindet und die Verkabelung in unterschiedlichen Setups komfortabler gestaltet. Indem du ein Kabel in den Direktausgang steckst, gibt der Hauptausgang ausschließlich das Delay-Effektsignal aus. Auf diese Weise kannst du die Wet- und Dry-Signale an unterschiedliche Verstärker schicken, um immersive Sounds mit enormer Breitenwirkung zu erzeugen. Falls dein Verstärker oder Switcher über einen parallelen Effekt-Loop verfügt, brauchst du lediglich einen Dummy-Stecker in den Direktausgang zu stecken, um den Dry-Sound stummzuschalten und nur das Effektsignal zu verwenden.

Aus Hold wird Short Loop

Das originale DD-3 (und der Vorgänger DD-2) bot eine zukunftsweisende Hold-Funktion, mit der sich ein Sound bis zu 800 ms halten und durchgängig wiederholen ließ, um darüber zu improvisieren. Viele Jahre später entwickelte BOSS dieses kreative Konzept in den Loop Stations weiter und bildete damit den Grundstein für den neuen musikalischen Stil "Live Looping". Auch das DD-3T besitzt die Hold-Funktion des DD-3. In Anlehnung an die heute übliche Verwendung haben wir jedoch eine neue Bezeichnung gewählt: Short Loop.