PedaleEqualizer

Boss EQ-200 Graphic Equalizer

Artikel-Nr.: 110517
Lager: Lager
CHF 273.00

Beschreibung

Mit der 200-Serie präsentiert BOSS eine neue, kompakte Pedal-Generation, die mit hochwertigem Sound, außergewöhnlicher Vielseitigkeit und minimalem Platzbedarf auf deinem Pedalboard überzeugt.

- Erstklassige Soundqualität dank 32 Bit AD/DA-Wandlung, 32 Bit Fließkommaberechnung und 96 kHz Samplingrate
- Zwei 10-Band-EQs, wahlweise im parallelen, seriellen oder Stereo-Betrieb
- Insert-Funktion für externe Effekte mit Pre- und/oder Post-Abgriff
- Drei verschiedene EQ-Bandbreiten: 30 Hz bis 12,8 kHz, 32 Hz bis 16 kHz und 28 Hz bis 14 kHz
- 15 dB Boost/Cut pro Band sowie Steuerung des Gesamtpegels für jeden Kanal
- Stereo-Link-Funktion, um beide Kanäle gemeinsam zu bearbeiten
- Intuitive Bedienoberfläche mit Schiebereglern im direkten Zugriff und EQ-Grafikanzeige
- Einstellungen in Echtzeit + vier Speicherplätze für deine Soundfavoriten
- Panel-Lock-Funktion deaktiviert die Regler zum Schutz vor ungewollten Parameteränderungen
- Zwei integrierte Fußschalter mit anpassbaren Zuweisungen
- Erweiterte Steuerung über externe Fußschalter, Expression-Pedal oder MIDI
- MIDI-Ein-/Ausgang über Miniklinken-Anschlüsse (BMIDI-5-35 Adapterkabel separat erhältlich)
- Micro-USB-Anschluss für Firmware-Updates
- Betrieb über Netzteil der PSA-Serie oder drei AA-Batterien

Der EQ-200 ist der flexibelste Kompakt-Equalizer, der jemals für Gitarristen und Bassisten entwickelt wurde. Er verfügt über zwei umfangreiche 10-Band-EQ-Kanäle sowie ein integriertes grafisches Display zur Darstellung der aktuell gewählten EQ-Kurve. Die beiden Kanäle lassen sich für den parallelen, seriellen oder Stereo-Betrieb konfigurieren. Gleichzeitig lassen sich externe Pedale anschließen, um Signale vor oder nach dem internen EQ (Pre/Post) zu bearbeiten. Darüber hinaus kannst du die Mittenfrequenzen der zehn EQ-Bänder zwischen drei unterschiedlichen Typen umschalten, um den EQ-200 flexibel auf verschiedene Instrumente abzustimmen.

Zwei 10-Band-EQs mit wählbarer Bandbreite

Mit seinem überarbeiteten Design, der 32-Bit-/96-kHz-Prozessoreinheit sowie einem extrem niedrigen Eigenrauschen ermöglicht der EQ-200 eine präzise Soundbearbeitung auf Basis höchster Signalqualität. Jedes Frequenzband lässt sich um 15 dB absenken oder anheben. Zudem verfügt jeder Kanal über eine Pegelkontrolle, mit der du das bearbeitete Signal an das Bypass-Signal angleichen oder mit einem Extra-Pegelschub versehen kannst. Die Mittenfrequenzen der Bänder lassen sich zwischen drei Typen umschalten. Auf diese Weise kannst du die Klangbearbeitung des EQ-200 auf verschiedene Instrumente abstimmen - von elektrischen und akustischen Gitarren über Bässe bis zu Keyboards und mehr.

Einfache Bedienoberfläche und visuelle EQ-Anzeige

Die Bedienung des EQ-200 gestaltet sich schnell, intuitiv und problemlos. Die Schieberegler bieten einen direkten Zugriff auf die zehn EQ-Bänder und den Masterpegel des jeweiligen Kanals. Gleichzeitig hast du über den integrierten Bildschirm deine aktuell eingestellte EQ-Kurve jederzeit im Blick. Die Umschaltung der beiden Kanäle erfolgt über einen eigenen Taster. Zudem lassen sich auch vertiefende EQ-Parameter schnell und effizient erreichen. Besonders praktisch ist die Panel-Lock-Funktion, mit der du die Regler und Taster der Bedienoberfläche deaktivierst, um ungewollte Änderungen zu vermeiden, während du dich den anderen Pedalen auf deinem Board widmest.

Tiefgreifende Echtzeitkontrolle

In der Default-Einstellung ermöglichen die Fußschalter des EQ-200 den Zugriff auf die Bypass-Schaltung und die Speicherplatzwahl. Bei Bedarf kannst du diese jedoch mit anderen Funktionen belegen, darunter Kanal Ein/Aus, Zugriff auf bestimmte Speicherplätze und mehr. Zudem lässt sich der EQ-200 auch über externe Fußschalter steuern, deren Funktion ebenfalls frei zuweisbar ist. Alternativ kannst du ein Expression-Pedal anschließen, um die Pegel der Kanäle A und B oder den Gesamtausgangspegel (als praktischen Ersatz für ein Volume-Pedal) zu regeln. Über die Miniklinken-Anschlüsse stehen dir weiterhin ein MIDI-Ein- und Ausgang zur Verfügung. Auf diese Weise kannst du über einen externen MIDI-Controller zahlreiche Funktionen steuern und mehrere Pedale der 200-Serie in Reihe schalten, um Speicherplätze simultan auf allen Pedalen zu wechseln.

Flexibler Signalfluss mit Pre-/Post-Schaltung externer Effekte

Dank seiner variablen Signalflussstruktur gestaltet sich die Klangbearbeitung mit dem EQ-200 außergewöhnlich vielseitig. So lassen sich die Kanäle A und B unabhängig voneinander bearbeiten oder verlinken. Zudem kannst du ein externes Pedal (oder mehrere in Reihe geschaltete Pedale) über den Insert-Eingang anschließen und wahlweise vor oder nach der EQ-Bearbeitung (Pre/Post) in den Signalfluss des EQ-200 integrieren. In Verbindung mit Overdrive- und Distortion-Pedalen verfügst du somit über zahllose Möglichkeiten, deinen Rhythm- oder Lead-Sound zu formen. Im seriellen Modus läuft das Signal nacheinander durch die beiden EQs. Auf diese Weise kannst du mit dem ersten EQ deinen Grundsound gestalten, während der zweite EQ den Solo-Sound oder das zusätzliche Finetuning übernimmt.

Speichern und Abrufen von Setup-Favoriten

Der EQ-200 verfügt über vier interne Speicherplätze, über die du deine eigenen Setups bei Bedarf unmittelbar abrufen kannst. Mit dem Manual-Setting steht dir zudem ein fünftes Setup zur Verfügung, das die aktuellen Einstellungen auf der Bedienoberfläche widerspiegelt. Über einen Fußschalter des EQ-200 kannst du die gespeicherten Setups durchblättern. Für einen noch schnelleren Zugriff kannst du zudem die Auswahl auf bestimmte Speicherplätze einschränken oder ein einzelnes Setup für den direkten Abruf zuweisen.